Junge spielt mit Blöcken

Förder- und Beratungsstelle für Kinder mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen

aktualisiert: Silvia Wawra, 05.10.2022

Ziele

 

Im Zentrum der Tätigkeit der Beratungs- und Förderstelle stehen die Diagnose und Behebung von Lernschwierigkeiten beim Rechnenlernen. Sie ergänzt die unterrichtliche Förderung durch die Lehrkräfte und die Förderlehrkräfte und berät Eltern und Lehrkräfte, wenn bei Kindern gravierende Probleme beim Rechnenlernen festgestellt worden sind. Durch Individualförderung wird versucht, tiefliegende Schwierigkeiten von Kindern im mathematischen Verständnis durch gezielte Arbeit an Grundvorstellungen zu beheben.

 

Angebote

 

Beratung von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern
Die Beratung dient als erste Anlaufstelle, wenn bei Kindern gravierende Probleme beim Mathematiklernen festgestellt wurden. Sowohl Eltern als auch Lehrerinnen und Lehrer können sich mit der Beratungs- und Förderstelle in Verbindung setzen.

 

Diagnosegespräche bei gravierenden Problemen beim Rechnenlernen
In der Beratungs- und Förderstelle können Diagnosegespräche zur Feststellung des konkreten Unterstützungsbedarfs durchgeführt werden.

 

Förderung von Kindern mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen
Im Rahmen der Kapazitäten wird in der Beratungs- und Förderstelle Einzelförderung von Grundschulkindern mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen angeboten. Diese finden wöchentlich über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten statt.

 

Lehrerfortbildungen zum Thema „Kinder mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen“
Auf Anfrage können schulinterne Lehrerfortbildungen zu Themen wie Diagnose von Rechenschwierig-keiten, Maßnahmen der Unterstützung rechenschwacher Kinder und präventive Unterrichtsplanung durchgeführt werden.

Ansprechpartner:

Alexander Bauer, Beratungslehrer

Förder- und Beratungsstelle für Kinder mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen Grundschule

Kirchweg 13,, 89278 Nersingen

Tel.: 07308-6663, Mail: foerderstelle.mathematik@lra.neu-ulm.de