Junge sitzt auf Gras

Die Stütz- und Förderklasse

Autorin: Elisabeth Holand, aktualisiert 12.03.2021

Die Sonderpädagogischen Stütz- und Förderklassen

 

stellen ein Angebot für Kinder und Jugendliche dar, deren Förderung und Unterstützung gleichzeitige Aufgabe von Schule und Jugendhilfe ist. Dieses Modell wurde gemeinsam von Vertretern beider Institutionen entwickelt, um Kinder und Jugendliche adäquat zu fördern, die selbst bei gut kooperierenden additiven Angeboten von Schule und Jugendhilfe in ihrer Entwicklung zunehmend gefährdet sind. Deshalb orientiert sich die SFK an einem integrativen und vernetzten Arbeiten: Schule und Jugendhilfe unter einem schulischen Dach in Form eines integrativen pädagogischen Settings, bei dem Fachkräfte aus Schule und Jugendhilfe unmittelbar zusammenarbeiten und wirken, ihre jeweiligen Kompetenzen zusammenführen und eine Betreuung von ca. 8:00 bis 16:00 Uhr gewährleisten können.

Aufgenommen werden schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit so gravierenden Verhaltensauffälligkeiten, dass sie ein herkömmliches Schulangebot nicht erfolgreich wahrnehmen können, da es ihre weitere emotionale und soziale Entwicklung sowie ihre schulische Entwicklung gefährden würde. Es handelt sich um Kinder und Jugendliche, bei denen alle präventiven Maßnahmen im Sinne der Kompetenzen der ES-Koordinatoren erfolglos geblieben sind.

Ziele und Aufgabenstellung einer SFK :

  • kognitive, emotionale und soziale Lern- und Entwicklungsprozesse anregen,

  • fördern und stabilisieren

  • (Re)Integration in eine allgemeine Schule oder eine Förderschule ermöglichen

  • Familien in ihrer Erziehungsfähigkeit fördern und Perspektiven im sozialen Umfeld eröffnen

  • diagnosegeleitete, individuelle Förderung

(http://www.regierung-schwaben.bayern.de/Aufgaben/Bereich_4/Netzwerk_ES/SFK.php?PFAD=/Aufgaben/Bereich_4/Bereich_4.php:/Aufgaben/Bereich_4/Netzwerk_ES/netzwerk_es.php)

In unserem Schulamtsbezirk gibt es eine Stütz- und Förderklasse 1/2 an dem Rupert-Egenberger-Förderzentrum Neu-Ulm-Pfuhl.

Ansprechpartnerin:

Elisabeth Holand, Schulamtsdirektorin

Tel. 0731-9748413; Mail holand.schulamt@lra.neu-ulm.de